navigation überspringen und zur seitenüberschrift gehen

bertl zagst
... kunst ...

interferenzen

ausstellung artgerechte haltung bildende künstler esslingen e.v.
hochschule esslingen stadtmittte
18. september bis 9. oktober 2009
 

"Bertl Zagst sprengt Räume. Oder vorgegebene Strukturen. Er liefert nebenbei launigen Kommentar zur Umgebung, eben dazu, was seine Objekte - nachdem sie im Raum platziert sind - dann notgedrungen so begleitet...
Mit Wucht, mit subversiv anarchischer, weil ein Stück weit auch formloser Gewalt, sprengen die prall mit Luft gefüllten Gummischläuche locker das konstruktiv Vorgegebene...
Zu konstatieren ist überdies eine Qualität von Geschmeidigkeit (die durchaus als politische, dann wieder voll anarchischer Kraft gedeutet werden kann). Als Ganzes ist die Arbeit im Übrigen beweglich - und also bestens vielansichtig - so, wie wir es bei Skulpturen geradezu erwarten dürfen."
 
Andreas Baur, Leiter der Galerien der Stadt Esslingen
(anlässlich Interferenzen, Hochschule Esslingen, 10/2009)





TOP